Dipl. Ing. (FH) Uwe Seidel
Ingenieurbüro Seidel
Am Haferbründl 6a
93158 Teublitz
Tel: 09471/9501470
Fax: 09471/9501472
Bild oben: Simulation eines Foyers zur Feststellung, ob das verglaste Foyer ohne Heizungsunterstützung zwischen zwei Veranstaltungen frostfrei bleibt.
Bild oben: Grundlage jeder thermischen Simulation ist die genaue Erfassung der inneren Wärmelasten. Eine ehrliche Diskussion mit dem Nutzer ist daher frühzeitig notwendig.

Simulation

In speziellen Fällen, beispielsweise bei hohen inneren Wärmelasten oder bei Einsatz von Nachtlüftungsvarianten, stoßen die Standardnachweismethoden zum sommerlichen Wärmeschutz oft an ihre Grenzen. Hier wird dann auf thermische Simulationen zur Voraussage der sommerlichen Überschreitungsstunden bzw. maximalen Raumtemperaturen zurückgegriffen.

Auch für die planungsbegleitende Gestaltung von Raumklimakonzepten z.B. für die Planung von thermoaktiven Bauteilen (TAB), effizienten Sonnenschutzsystemen oder sonstigen auch passiven Systemen setzen wir thermische Simulationen ein, da hierbei dynamisch alle Randbedingungen durchgespielt und die richtigen Planungsempfehlungen für die TGA- bzw. auch Architekturplanung gegeben werden können. Der investive Aufwand und die späteren Betriebskosten werden optimiert.